Mi. Mai 18th, 2022

Die “Impfkampagne” gegen SARS-CoV-2 erweist sich als epidemiologischer Totalausfall. Sie wirkt nämlich nicht. Ein Beispiel: Die sog. “Inzidenz” liegt seit Wochen deutlich höher als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Heute, am 31.10.2021, beträgt sie (bei fast 80%  “Impfrate”) 149 pro 100.000 Einwohner, letztes Jahr zum gleichen Tag (ohne “Impfung”, also bei 0% “Impfquote”!) hingegen 111. Dies ist überdies kein Einzelergebnis, die Entwicklung lässt sich seit Wochen beobachten. Wobei wir nochmal unterstreichen wollen, dass diese “Inzidenz” rein gar keine Aussagekraft besitzt.

Die Nebenwirkungen (bis hin zum Tod) der angeblich “lebensrettenden” gentechnischen Behandlungen sind erheblich. Das Paul-Ehrlich-Institut erfasst bis zum heutigen Tage 172.188 Verdachtsfälle von “Impfnebenwirkungen” für Deutschland, davon ca. 21000 “schwere Fälle”. Die Meldungen der “plötzlich und unerwartet” Verstorbenen sind täglich in der Presse (insbesondere den freien Medien) nachzulesen. Wenn die “Impfung” Wirkung zeigt, dann sicher keine beabsichtigte. Die Liste dieser gefährlichen Nebenwirkungen ist überdies lang und umfasst bedrohliche Krankheitsbilder:

Des Weiteren besteht seit kurzer Zeit der Verdacht, dass es bei “Geimpften” zu einem verstärkten Auftreten einer seltenen Blutkrankheit, der Aplastischen Anämie” (AA), kommt (Link).

Mangelnder Scharfsinn als Ursache der Misere?

Auf die simple Idee, sich einmal zu fragen, warum man bei einer Infektion mit einer Überlebensrate von >99% einen derartigen Aufwand betreibt, kommen nur sehr wenige. Zumal entsprechende Informationen mittlerweile in der Systempresse angekommen sind:

(Quelle)

2,4% weniger Tote? Und das im “schlimmsten Jahr der Pandemie”. Man sieht übrigens an der Meldung zweierlei: Erstens schwindelt die Regierung, indem sie falsche Daten präsentiert und zweitens gibt es noch lege artis arbeitende Wissenschaftler.

 

Von admin

2 Gedanken zu „“Boostern” bis zum Umfallen – Wenn das Medikament nicht wirkt, muss man eben den Druck erhöhen“
  1. Wer anfangs auf die “C”-Lüge hereingefallen ist, hat sich in der bullshit-Matrix der Pandemie-Priester verfangen und glaubt auch, dass Ompfen der Bringer ist, fällt also auf den Ompf-Betrug herein.
    Selbstverschuldetes Elend, nur treibt bitte nicht Eure unschuldigen Kinder in Euren Schweinestall. Aber auch das werdet ihr tun, ihr gnadenlosen Angsthasen und Realitätsleugner, ihr Verschwörungstheoretiker und ihr guten Demokraten.

    Denke jedoch nicht, dass die Liste der sog. “Nebenwirkungen” lang ist, weil es die Liste der Hauptwirkungen ist. 😉 Denn die propagierten Hauptwirkungen wurde allesamt einkassiert. Es gibt sie schlicht nicht. Es gibt ausschließlich “Nebenwirkungen” als Hauptwirkungen. Das ist was ist in Eurer Schweinepriesterplandemie.

    Ist schon wirklich ziemlich witzig, dass die “Zahlen” aktuell im Vergleich zum Vorjahr doppelt so hoch sind und die Ompfrate mit 80 %-Punkten über dem Vorjahreszeitpunkt (0 %) liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.