Mi. Mai 25th, 2022

Langsam wird es einigen jener Damen und Herren, die meinen, ihre despotischen Regeln seien das Maß der Dinge, etwas unwohl. Vordergründig erleben wir einen Rückzug auf Raten, hintergründig lässt man natürlich nicht locker, bei dem Versuch, die Bevölkerung zur Verabreichung einer vollkommen sinnlosen, da unwirksamen und überdies gefährlichen Behandlung gegen ein Erkältungsvirus zu zwingen. Jetzt, wo der ganze “Corona”-Hoax langsam aber sicher kollabiert, befinden sich die Despoten aus der Politik in einem Dilemma. Man darf es einerseits nicht mehr überziehen, denn das Volk steht gerade auf. Andererseits müssen die 500 Millionen “Impfdosen”, die bestellt wurden, ja auch weggespritzt werden. Also hat mal wieder irgendeiner eine Idee:

(Quelle Telegram)

Wir haben uns ja an selten dümmliche Begriffsneuschöpfungen gewöhnt. “Bundesnotbremse”, “Wellenbrecherlockdown”, “1,2,3G plus/minus” etc., Sprachwendungen aus dem irrsinnigen Ideenfundus von Politikern bzw. ihrer willigen Helfer im Behördenapparat, die auch einem Nicht-Germanisten Übelkeit verursachen können. Jetzt also der “gestaffelte Impfmechanismus“.

Das zentrale Wort ist “mechanisch“. Etwas läuft mechanisch ab, wenn ein Prozess ohne äußeres Zutun, quasi von alleine, stattfindet, nachdem man ihn einmal gestartet hat. Man denkt zum Beispiel an 1000de Dominosteine, in einer Reihe aufgestellt, die nach dem Anstoßen des ersten Steins reihenweise umfallen. Derlei will man also auch hier implizieren.

Die schreckliche Menschenverachtung, die in dem Begriff “Impfmechanismus” zu Tage tritt, zeigt von was für gewissenlosen Charakteren wir heute regiert werden. Diese Widerwärtigkeit tritt auch deshalb so deutlich hervor, weil hier Politiker meinen, durch die einmalige Einführung eines Gesetzes, quasi mechanisch und damit automatisch, Eingriffe in das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit der Bürger vornehmen zu können. Ein Verfassungsbruch (Art. 2 Abs. 2 GG) wird durch einen Automatismus begangen. Ist eine beliebige Zahl überschritten (und wir wissen, wie solche Zahlen zu Stande kommen!) löst der Mechanismus aus. Damit ist der Politiker mehr oder weniger frei von der Verantwortung, denn “die Zahlen” werden ja woanders produziert. Und man kann sie beliebig berechnen (bzw. berechnen lassen) um alle möglichen gewünschten Ergebnisse zu  produzieren.

Wir werden von Leuten regiert, die nun sogar die Verantwortung für ihr Tun auf eine Art Maschine übertragen wollen. Sie heben einmal brav die Hand (die meisten Parlamentarier sind ebenso folgsam wie die Beamtenapparate) und der weiteren Karriere steht nichts im Wege. Den Rest erledigt der Apparat, der den “Impfmechanismus” befehligt und betätigt oder es eben auch mal nicht tut.

Es kann nur eine Antwort geben: Konsequente Verweigerung jedem staatlichen Zwang gegenüber, weiter Massenproteste auf den Straßen und Abwahl der (Un)Verantwortlichen aus ihren Ämtern. Zudem sind Gerichtsverfahren, die wieder rechtsstaatlichen Standards genügen, ein dringend erforderliches Mittel, die Grundlagen dieses Staatswesens wiederherzustellen und damit die Grundrechte zu rekonstituieren. Und zwar wie sie in unserer Verfassung dem Wort und dem Geiste nach ausgeführt sind. Die Unverantwortlichen müssen zur Verantwortung gezogen werden!

Nachsatz: An dem Problem sieht man auch die exorbitante Dummheit derer, die in diesem Lande Politik machen. Denn es sollte sich herumgesprochen haben (auch unter Menschen, die vollkommen fachlich inkompetent sind, also jenen, die sich auf unsere Kosten die Taschen füllen), dass unter Medizinern Einigkeit darin besteht, dass man nicht in eine Infektionswelle hinein impfen darf. Genau das würde aber passieren.

Standardfrage: Was erwartet man denn von Menschen, die oft Zeit ihres Lebens keinen vernünftigen Beruf ausgeübt haben, oftmals keinen qualifizierten Abschluss erworben haben, aber sich in grotesker Verkennung ihrer realen Kompetenz (“Dunning-Kruger-Effekt“) anmaßen, Entscheidungen zu treffen, die Millionen von Menschen in ihren elementaren Rechten betreffen.

Aber, nicht nur unsere “Volksvertreter” sind intellektuell gelegentlich überfordert, auch die von ihnen Befehligten haben, vorsichtig gesprochen, kognitiven Nachbesserungsbedarf. Eine “Live-Schalte” aus Österreich zeugt das deutlich:

“Foahrn Sie zur Demo?” – “Naaaaa, mir foahrn zur Doris” – “Ja, dann foahns weida! Geradeaus bittscheeeee…”

(Quelle: Telegramkanal von Bodo Schiffmann, Danke an den unbekannten Autor. Sie haben mir den Tag gerettet! 🙂 )

 

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.