Mo. Sep 26th, 2022

Wer sich gestern das Grauen angetan und sich die Redebeiträge einzelner Parlamentarier im Deutschen Bundestag zu einer drohenden Zwangsbeglückung aller Menschen dieses Landes mit einer experimentellen Gentherapie zu Gemüte geführt hat, dem sollte spätestens jetzt klar geworden sein, dass wir von einer großen Gruppe Menschen repräsentiert werden, deren Fähigkeiten z. B. zum korrekten Bewerten von Sachzusammenhängen und zum Ziehen stringenter logischer Schlüsse, sagen wir mal zurückhaltend, “fragwürdig” sind. Exemplarisch wenden wir uns der Meinung der GRÜN*IN Emilia Fester zu, deren Rede in der Presse allgemein breit rezipiert wurde.

Halten wir der jungen Dame mal zu Gute, dass kausales Denken ein gewisses Mindestmaß an mentaler Strukturierung voraussetzt und sie diese einfach nicht aufbringen kann (soll ja passieren). So müsste den Zuhörern dieses beispiellos verwirrten wie (ersatzweise) lauten Redebeitrages eigentlich aufgefallen sein, dass nicht die “Ungeimpften” ihr ihre Freiheit stehlen (wie die Dame behauptet hat) sondern ihre eigenen “woken” Parteigenossen und ihre politischen Verbündeten (u. a. bei der ehemaligen Volkspartei SPD) welche mit evidenzfreien, nicht zielführenden und überdies unverhältnismäßigen “Maßnahmen” dieses Land wegen eines für die allermeisten Betroffenen harmlosen Schnupfens seit über 2 Jahren im Klammergriff halten.

Und wahrscheinlich reicht es bei der Dame auch nicht für vertiefte Einsichten in das Thema. Wie auch? Sie gibt auf ihrer Homepage an, u. a. sie sei “… Veranstaltungsrunnerin, Spielfilmproduzentin, (…) Kellnerin und vor allem  freischaffende Regieassistentin“, also alles Tätigkeiten für die sicher kein überragender Intelligenzquotient geschweige Kenntnis von naturwissenschaftlichen Methoden erforderlich sind. Wobei ich den Begriff “Veranstaltungsrunnerin” überhaupt nicht zuordnen kann. Was tut die Frau genau? Sie rennt auf Veranstaltungen herum? OK, keine weiteren Fragen.

Insofern verwundert es auch überhaupt nicht, dass sie mit Zahlen nicht umgehen kann, oder sie ihr schlicht nicht bekannt sind. Denn wie ist es zu erklären, dass trotz 80%iger “Durchimpfung” der Bevölkerung mit den experimentell verabreichen mRNA-Wirkstoffen die “Inzidenzen” seit Monaten regelrecht explodieren und derzeit täglich mehrere Hunderttausend “Neuinfektionen” zu verzeichnen sind? Mit einer wie auch immer zu postulierenden Wirksamkeit der Genspritze ist das sicher nicht zu erklären. Eher, so steht zu vermuten, mit dem Gegenteil. Was glaubt diese Frau denn, was man mit der zusätzlichen Behandlung der restlichen 20% der Menschen erreichen wird? Ein “Zero-Covid”-Szenario? Gott behüte! Wenn bereits die “4-fach” Verabreichten auf der Intensivstation landen (und das nicht nur in Einzelfällen), kann etwas mit der “Impfung” nicht ganz stimmen.

Kleines Rechenexempel für zwischendurch: Die Zahl der “Ungeimpften” liegt in Deutschland bei ca. 17 Mio., je nach aktueller Bewertung der Regierung, wer denn gerade als “geimpft” gilt und wer nicht. Jeden Tag werden, andere Zahl, derzeit zwischen 250.000 und 300.000 “Neuinfizierte” gemeldet. Wenn man, wie Frau Fester es tut, impliziert, dass nur die “Ungeimpften” infiziert werden, bräuchte man um die 80 Tage um diese “Impfverweigerer” einmal komplett zu durchseuchen. Das sind nicht einmal 3 Monate. Damit hätte sich jede “Impfpflicht” ganz schnell qua natürlicher Immunisierung erledigt. Wobei die “Infizierten” in der Mehrzahl gar nichts von ihrer Infektion bemerken. Sie sind vollkommen symptomlos. Oder sie haben schlicht keine Infektion, weil der Test irgend ein Molekül detektiert aber kein transmissibles Virus.

Nächstes Thema: Ob die Dame und ihre ähnlich eingestellten Mitstreiter sich jemals darüber Gedanken gemacht haben, dass der sog. “Inzidenzwert” auf der Basis untauglicher Tests zu Stande kommt (Beitrag von heute zu einer weiteren entsprechenden Studie), dass es darüber hinaus niemals (wie auch der immer bizarrer argumentierende Gesundheitsminister und Pharmalobbyist Lauterbach zugeben musste)  eine annähernde Überlastung des Gesundheitswesens gegeben hat und dass die Sterblichkeit von SARS-CoV-2 mittlerweile niedriger als die der Grippe ist (Artikel).

Natürlich nicht. Derlei durchaus einfach zu erlangende Erkenntnisse würden Frau Fester und ihre Gesinnungsgenossen überfordern. Und das ist das Kernproblem. Die Abgeordneten, deren vorrangige Aufgabe es ist, die Regierung zu kontrollieren und deren Argumente zu überprüfen, sind dazu kognitiv offenbar nicht mal mehr in Ansätzen in der Lage. Es mangelt schlicht am Verstand für diese nicht besonders anstrengende Aufgabe. Also bekommen sie selbst die nicht hin.

Ähnlich abwegig trug auch der bereits vorstehend erwähnte Karl Lauterbach vor. Er vermeinte doch tatsächlich, die “Ungeimpften” hätten die “Geimpften” in “Geiselhaft” genommen (Quelle). Lauterbach warnt zudem mal wieder. Diesmal (turnusgemäß)  vor einer neuen “Welle” im Herbst, der Überlastung der Intensivstationen, vor Tausenden Toten etc. etc. Seine düsteren Prophezeiungen sind, kleiner Schönheitsfehler, nur niemals eingetreten. Der Mann würde auf jedem Jahrmarkt, wo er sein Wahrsagerzelt aufstellt, in die hinterste Ecke verbannt.

Fazit

Die Klientel, die hier vorgibt, das Volk (ehemals als jenes der “Dichter und Denker” bezeichnet) zu vertreten, befindet sich geistig so tief, dass diese Leute vom Verstand her betrachtet locker unter jeder Türritze durchpassen. Es ist ein beispielloser intellektueller Niedergang, der uns da präsentiert wird. Diese Menschen sind mit der Komplexität unserer heutigen (allerdings oftmals durch die Politik übrigens erst produzierten) Problemlagen häufig vollkommen überfordert. Jedoch repräsentieren diese Leute das Volk, daher ist davon auszugehen, dass es innerhalb der Bevölkerung selbst einen nicht zu vernachlässigenden Anteil solche kognitiv entsprechend strukturierten Personen geben dürfte, denen sich elementare Erkenntniswege verschließen. Das ist solange einigermaßen unproblematisch, solange diese Leute keine Entscheidungen treffen müssen, die im Extremfall ein ganzes Volk betreffen. Hier sieht es aber anders aus. Und ab da wird es gefährlich.

Nachtrag

Wenn man Ihnen vor einigen Jahren die Schlagzeile “Pocken stoppen Ebola” präsentiert hätte, was hätten Sie gesagt? Vermutlich irgendwas mit “…der Autor braucht einen Arzt.”, “…ich bestelle das Käseblatt ab!” oder “Da lese ich lieber das Horoskop, das hat mehr mit der Wahrheit zu tun.”. Und heute? “Corona” wird zur Grippeimpfung. Man fasst es nicht…

 

Von admin

Ein Gedanke zu „Die “Debatte des Grauens” – Die erschreckende intellektuelle Unterlegenheit unserer “Volksvertreter”“
  1. Ich habe schon wiederholt empfohlen, das Werk Wie der Teufel die Welt beherrscht zu rezipieren, da darin grundsätzlich Notwendiges zum Verständnis der Gegenwart dargelegt ist, und zwar auf wissenschaftlicher Basis. Die darin enthaltenen Fakten sind empirischer Natur.

    1. Grundsätzlich ist festzuhalten, dass sogenannte Volkvsvertreter keine solchen sind und Demokratie de facto nicht existiert. Beide Charakteristika halten einem Realitätscheck nicht stand.Es ist mithin müßig, sich an der Differenz von Anspruch und Wirklichkeit abzuarbeiten. Wer erkannt hat, dass Theater Theater ist, kann sich den Hinweis auf ‘Einrichtung der Illusionen’ sparen. Democracy App

    2. Ausgehend von den “Geständnissen” von Impfopfern, die wegen Schädigung ihren Schritt nachträglich zutiefst bereuen, ist in der Mehrheit zusammenfassend eine unglaubliche Naivität der Betroffenen zu konstatieren. Sie spiegelt hervorragend das im Bundestag präsentierte Niveau wider und findet exakt deshalb dort ihre Wählerschaft. Kaum ein Impfopfer lässt Eigenverantwortung und selbstständige, selbsttätige Information respektive kritische Distanz zu Propaganda und Filterung von belastbaren Fakten sowie einen Abgleich von früheren Ereignissen (deja-vu) erkennen — Handlungsimpuls ist grundsätzlich die Fremdmeinung, welche erwiesenermaßen genau so wenig fakten- wie evidenzbasiert ist.

    3. Die Bevölkerungsmehrheit gleicht Blättern im Wind. Bestenfalls orientiert sie sich an Verkehrszeichen, nicht aber am (inneren) Kompass. Eigenem, inneren Wissen schenkt sie weder Beachtung, Aufmerksamkeit noch Gewicht. Fremdsteuerung ist durch das nahezu vollständige Fehlen individueller intellektueller (Transfer-) Leistung ohne Weiteres umfassend möglich. “Nichts besitzen und glücklich sein” (Slogan Klaus Schwab / WEF) wird wie in Tance zugejubelt, da überhaupt nicht begriffen, was dieses beinhaltet.

    4. Eine kleine Minderheit wacht langsam aus ihrem Trancezustand auf, da die Betäubung / Sedierung nachlässt. Dass sich inzwischen ehemals “beinharte Rationalisten” wie Ökonomieprofessoren, Rechtsanwälte, ehemalige Top-Investmentbanker, Anlageberater, Vermögensverwalter usw. zu Fragen von Spiritualität äußern und sich auf dieses Thema überhaupt einlassen, beweist diesen Trend. Noch in 2020 haben die meisten davon “Nimm deine Pillen, geh zum Arzt, und alles wird gut!” als unumstößliche [innere] Wahrheit gelebt. Gleichwohl ist die Welt eben komplexer als die Summe ihrer Teile und Teile der Alten Garde beginnen das zu begreifen. Das seinerseits erleichtert und ‘vereinfacht’ das Leben derjenigen, welche schon immer eine holistische Existenz postulieren, jedoch vom Seele und Individualismus verneinenden Atheismus und Blasphemismus im Gewand der 5 Sinnen zugänglichen “Wissenschaft” ausgegrenzt und die Menschheit damit von grundwesentlichen Teilen des Wissens und der Erkenntis abgeschnitten wurden.

    5. Das Gehampel im Bundestag und auch sonstwo in ehemaligen Entscheidungsgremien trägt entscheidend zu deren Offenbarung bei. Sie haben die Lage nicht im Griff. Sie erzählen Unfug. Sie sind unlogisch. Gemäß juristischer Analyse betreibt Karl Lauterbach mit seinen jüngsten Einlassungen sogar Hochverrat.

    6. Eine relativ kleine Gruppe ist davon überzeugt, kraft ihrer Worte (=> Wassersuppe) über andere Menschen zu herrschen, sich weder erklären noch rechtfertigen zu müssen. Diese Gruppe ist allgemein synonym als Globalisten bekannt. Ihre führenden Köpfe sind öffentlich bekannt. Und sie stehen mit dem Rücken zur Wand. Corona/Covid-19 bietet ihnen laut eigener Aussage ein minimales “[narrow] window of opportunities”, um durch Einführung eines Sklavensystems dem Verdict einer um Trillionen bzw. Trilliarden an Werten betrogenen Weltbevölkerung zu entgehen und statt auf der Anklagebank im Richterstuhl zu sitzen. Diese Einschätzung stammt im Übrigen aus ihren eigenen Reihen! (vgl. H. W. Bush).

    7. Das Kaspertheater im deutschen Bundestag, welches grundsätzlich keine Repräsentation des deutschen Volkes und dessen Willens ist, ist nur im Sinne einer Strafverfolgung ernst zu nehmen. Es handelt sich somit um Angeklagte, die sich dort um Kopf und Kragen reden und deren Einlassungen vor Gericht gegen sie verwendet werden. Scheins ist den Betreffenden nicht klar, dass sie einzig aus diesem Grunde und zu diesem Zweck observiert werden. Die Kriminellen und Täter bedienen sich zur Verdeckung und Verschleierung weiterer Straftaten wie etwa Amts- und Machtmissbrauch. Außerdem usurpieren sie Naturrecht, vor dessen Hintergrund ihr ganzer Schmarrn zusammenbricht.

    8. Metaphysisch könnte man sagen, es geht hier um eine Entscheidung zwischen Hell und Dunkel, zwischen Licht und Finsternis, zwischen Selbstbestimmung oder Terminierung derselben. Einige haben Letzteres vorgesehen, denn sie sind überzeugt, dass der Mensch unvollkommen und imperfekt ist, und dass eine Menschheit 2.0 ohne Makel auf technokratischer Basis wünschenswert, machbar und außerdem EINZIGE Alternative zum gegenwärtigen Entwurf ist. Darüber lässt sie keine Diskussion zu, denn die Wenigen der Ihren sind die Einzigen, die superior den Ein- und Überblick haben. Aus psychologischer Sicht nennt man das pathologisch; eine (krankhafte) Selbstüberschätzung der eigenen Person und der eigenen Fähigkeiten.

    10. Die Menschheit ist im Begriff, die Pathologie der Situation zu verstehen und Wechselwirkungen zu begreifen. Durch Korrekturen und Freischaltung von Erkenntnispotential durch Beseitigung von Wahrnehmungsschranken (etwa nährwertame Lebensmittel, 5G-Bestrahlung, Nudging, etc.) versetzt sie sich selbst in die Lage, aus ihrem Delirium auszusteigen, und zwar unter Rückgriff auf Erinnerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.