Die “Impfung” wirkt: Vergleich der “Inzidenz”-Werte von 2020 und 2021

Heute erhielt ich Post von der Landesregierung Rheinland-Pfalz. In einem vierseitigen Schreiben legte man den Empfängern nahe, sich doch bitteschön gegen “Corona” “impfen” zu lassen, denn die “Inzidenzen” seien nach wie vor hoch und die “Impfung” sei das einzig wirsame Mittel gegen die Infektionswelle (sinngemäß zitiert, das Schreiben habe ich weggeworfen). Den Rest von dem Text habe ich mir auch nicht mehr durchgelesen, ob die Worte “solidarisch” oder “andere schützen” darin vorkamen, vermag ich nicht zu sagen.

Nun weiß ich, dass da in der Landesregierung und den Behörden nicht unbedingt die allerhellsten Kerzen sitzen (als ehemaliger beim Land beamteteter Lehrer hat man sehr viel mit diesen Leuten zu tun, und kennt “seine Pappenheimer”). Ich leite dies daraus ab, dass keiner dieser sicher sehr gut bezahlten Mitarbeiter darauf zu kommen scheint, mal eine ganz einfache Frage zu stellen. Die lautet nämlich: “Wie hat sich die ‘Inzidenz’ in diesem Jahr (bei >70% ‘Impfquote’) denn im Vergleich zum letzten Jahr (0% ‘Impfquote’) entwickelt? Können wir aus den Daten bestimmte Ableitungen treffen?

Diese Frage würde sich jeder naturwissenschaftlich gebildete und mit der Sachlage halbwegs vertraute Mensch sofort stellen. Sie stellt sich nachgerade zwangsläufig, zumindest wenn man bestimmte Denkprozesse zu vollziehen gewohnt ist. In der Landesregierung in Rheinland-Pfalz scheint man damit indes überfordert.

Der Algorithmus ist einfach: Auf den Netzseiten des RKI kann man eine Tabelle mit den Inzidenzwerten für alle Landkreise in Deutschland seit dem 18.11.2020 herunterladen. Man bildet aus allen Landkreisen für jeden Tag nun den arithmetischen Mittelwert. Dann kopiert man 2 Zeitreihen in eine neue Tabelle, und zwar die gemittelte Inzidenz seit dem 18.11 des jeweiligen Jahres bis zum 13.12. des gleichen Jahres. Diese trägt man in eine neue Tabelle ein und erstellt eine Grafik daraus. Das ist nicht schwer und sollte eigentlich auch in einem Landesministerium in Rheinland-Pfalz möglich sein.

Und, was sehen wir? Trotz der “Rettung” durch die Impfung liegt die Inzidenz 2021 mit fast “durchgeimpfter Bevölkerung” beständig ca. um den Faktor 3 höher als im Vorjahr, als noch nicht “geimpft” wurde.

Apropos “Faktor”: Die Funktion, um welchen Multiplikationsfaktor die Inzidenz 2021 trotz “Impfung” höher lag als zum entsprechenden Tag des Vorjahres, zeigt diese Grafik. Man erhält ihn durch Quotientenbildung i.2021 / i.2020:

Der Spitzenwert liegt bei 3,6 um das Ende des November 2021 herum.

Wie man angesichts dieses mathematischen Desasters seitens der rot-grünen Landesregierung behaupten kann, die “Impfung” wirke, ist unerfindlich. Oder anders gesagt: In welchem Paralleluniversum leben diese Leute und haben die niemanden, der ihnen den den Sachverhalt mal gaaaaanz langsam erklären könnte? (NEIN, ich bin raus, ich tue es also nicht!!!!). Denn ich hätte nun nicht erwartet, dass 2021 im Schnitt die Inzidenz bei “durchgeimpfter” Bevölkerung um den Faktor 3 höher liegt als im Vorjahr sondern eher 1/3 oder noch besser 1/30 davon beträgt.

Ach ja, und nur der Vollständigkeit halber: Eine ähnliche Faktenresistenz ist bei “Malu” und ihrer Entourage auch zu beobachten, wenn es um das Thema “Maskenpflicht” und “Schulschließungen” geht. Da hatten die Maßnahmen ebenfalls keinerlei Auswirkung auf das angebliche Infektionsgeschehen. Egal, was man veranstaltet hat, nur ein Faktor bliebt konstant: Die “Zahlen” steigen im Herbst und Winter und sinken im Frühjahr und Sommer:

Wir sind dann doch mal gespannt, nach wie viel Jahren vielleicht ein Büropraktikant oder der Hausmeister in der Staatskanzlei in Mainz auf die Idee kommt, dass die Entwicklung möglicherweise etwas mit den Jahreszeiten und den Außentemperaturen zu tun haben könnte…

7 Kommentare

  1. Vielleicht sollte man solche Dokumente — noch dazu als Massenmailing — doch als Beweis archivieren für die Zeit danach? Auch als Beweis, dass sich die Politik als williger Handlanger und verwaltungstechnischer sowie -rechtlicher Vollstrecker betätigt und schuldig (gemacht) hat. Denn es lässt sich einwand- und zweifeslfrei nachweisen, dass diese Aussagen der Landesregierung falsch sind und auch, dass die Landesregierung wusste, dass sie falsch sind, ergo die Landesregierung vorsätzlich lügt. Aufbauend auf dieser Lügerei möglicherweise Millionen Bürger schädigt oder deren potentielle Schädigung billigend in Kauf nimmt, wohl wissend, dass ihr absolut vordrinbglicher Auftrag und verfassungsrechtliche PFLICHT es ist, Schaden vom deutschen Volök, also auch jedem Einzelnen, abzuwenden und nicht, ihn gezielt der Gefahr und Schädigung auszusetzen, was ja der Grund für die Einordnung als Landes- und Hochverrat ist.

  2. Da Regierungsapparate wohlweisliche Beamtenapparate sind, die auf dem Prinzip von “Befehl und Gehorsam” aufbauen, setzt sich die Lüge von ganz oben durch den gesamten Apparat nach ganz unten fort. Im Prinzip wissen Dreyer, Hubig (die “Bildungs”-Ministerin) und der ganze Apparat ihrer Administration vermutlich, dass ihre “Maßnahmen” vollkommen sinnlos sind. Die Evidenz zeigt es ja täglich. Aber der Politiker, der zugibt, sich geirrt zu haben, der muss erst noch erfunden werden. Auf diese Weise wird die institutionalisierte Lüge das allfällige Mittel der Politik, mit dessen Hilfe man letztlich die Bevölkerung täuschen muss, damit das eigene “Narrativ” nicht wie ein Kartenhaus kollabiert.

    Hinzu kommt meiner Beobachtung nach, dass wenn man sich der untersten Ebene nähert (in der Schule sind das die Lehrer ohne Funktionsstellen) man zu fast 100% auf Leute trifft, die entweder zu faul zum Selbstdenken sind oder die es schlicht nicht beherrschen. Ich habe während meiner Schulkarriere sehr viele Kollegen getroffen, die voll im Beamtenstatus aufgegangen sind. Immer schön mitschwimmen mit dem Strom, bloß nichts selbst denken, nie mehr Kompetenz zeigen als ihre Vorgesetzten (diese gestörten Narzisten könnten sich sonst auf den Schlips getreten fühlen) und immer brav machen, was von oben angeordnet wird. Auch wenn es der größte Blödsinn ist.

    Auf diese Weise perpetuiert sich ein System, das quasi genau das Gegenteil dessen bildet, was man in der Schule als Ziel des Bildungsprozesses einstmals definiert hat: Den selbständig denkenden jungen Menschen. Das, was diese intellektuell defizitären Lehrer da zuhauf produzieren, ist nachher zum größten Teil intellektuell genau so gestrickt wie ihre Leermeister (Schreibweise ist Absicht). Ja, es ist die totale geistige Ödnis, was man heute in einer normalen staatlichen Schule findet. Und deshalb funktioniert auch die von oben durchgereichte Lüge so gut. Die meisten Akteure merken es nicht, und jene, die es merken, halten brav de Klappe, denn es geht ja auch und vor allem um ihre Pension.

    PB

    1. Nachdem (2019) die Impfkampagne im Deutschen Bundestag vorbesprochen wurde und [einige Zeit vorher] u.a. Bill Gates als Head of Bill & Melinda Gates Foundation selbst dabei anwesend war, ist davon auszugehen, dass Konspiration vorliegt. Das Gleiche gilt für quasi-private Abendessen der Ex-Kanzlerin mit dem Bundesverfassungsgericht. Wir wissen von Insidern (“Whistleblower”), welche Art Briefing(s) dort stattfand(en).

      Wenn und wo sich ein einzelner Milliardär in der Funktion als “prime sponsor of WHO” Zugang zur obersten Ebene der Exekutive verschafft und de facto als eigenstaatliche Entität agiert (http://syncommmanagement.wordpress.com/2020/11/30/2068-immunitaet-fuer-bill-gates-impfallianz-gavi/), parallel massive Investments in Impfstoffe tätigt und sich damit als Intelligenzbolzen brüstet, ist selbstverständlich von komplexem (Vor-)Wissen des deutschen Parteien- und Verwaltungsapparates auszugehen. Aufgrund dieser Verflechtung und Verfilzung sprechen manche auch gern von der BRD-GmbH, die “nicht mehr als” eine asset Verwaltung des Großkapitals ist, zu dessen Gunsten cum-ex, Wirecard usw. vollkommen unbehelligt durchlaufen kann, Geldwäsche inklusive.

      Viele Beamte sind organischer Teil dieses Systems (geworden), inklusive des Selbstverständnisses. Das bedingt, dass eine Annäherung aus anderer Perspektive nicht (mehr) möglich ist, da exakt jene Abstoßungs-/Autoimmunreaktionen erfolgen, wie jetzt bei der mRNA-Genspritze. Die Folge ist Selbstzerstörung. Genau das beobachten wir allerorten, inklusive der Tatsache, dass das Vordringen auf kooperative Handlungsformen vom System abgelehnt wird. Nicht von ungefähr spricht man vom Hacken des kollektiven Bewusstseins (OS).

      Faktisch gesprochen befinden wir uns in der feindlichen Übernahme auf Datenebene. Daten sind das “neue Geld”. Kann ich den Organismus ‘Körper’ molekular, zellulär und bioelektrisch so kontrollieren, dass ich ihn steuern kann, bin ich Herr über dessen existentielle Bedürfnisse, d.h. ich kann ihn beliebig stimulieren. Was folgt daraus?

  3. Viele Beamte sind organischer Teil dieses Systems (geworden), inklusive des Selbstverständnisses. Das bedingt, dass eine Annäherung aus anderer Perspektive nicht (mehr) möglich ist, da exakt jene Abstoßungs-/Autoimmunreaktionen erfolgen, wie jetzt bei der mRNA-Genspritze.

    Zustimmung. Der Beamte wird schließlich auch nicht für erbrachte (Denk)leistung bezahlt, sondern er wird für sein Wohlverhalten, also seine Systemtreue, alimentiert. Insofern entsteht eine dem System innewohnende “Kultur”, Anweisungen, die “von oben” kommen, blind zu folgen. Diese Anweisungen können unsinnig, unproduktiv, zerstörerisch, und über alle Maßen dumm sein. Trotzdem müssen sie befolgt werden. Insofern stellt das Beamten(un)wesen sämtliche normale Prinzipien auf den Kopf..

    Das eigene Denken hingegen, so es denn überhaupt möglich ist, kommt bei vielen Beamten gar nicht vor. Und wenn, bleibt es marginal und daraus entstehende Veränderungseffekte bleiben demzufolge regelmäßig aus. Und auch wenn mal einer eine Idee hat: Bereits kleinste Ansätze zur Veränderung werden von den Vorgesetzten im Keim erstickt. Am Ende könnte der Untergebene ja zeigen, dass er besser ist als der Chef.

    Dies alles führt dann aber in der Konsequenz zu einem erschreckenden Ergebnis: Der Staat und seine Verwaltung werden zunehmend von kognitiven Minderleistern okkupiert, einen wie auch immer gearteten (geistigen) Fortschritt kann es in diesem System nicht geben. Im Grunde ist dieses autoritäre Beamtensystem letztlich einer der wesentlichen Gründe, warum unsere Gesellschaft nicht mehr funktioniert. Das Berufsbeamtentum ermöglicht also bereits von seiner angelegten Struktur und seinen Mechanismen her, eine “Herrschaft des Unrechts”, auch wenn das natürlich nicht intendiert ist. Es kann sich aber als Folge ergeben, was wir gerade sehen.

    Wenn sich dann noch zusätzlich die Staatsverwaltung, also die Exekutive, die Judikative kauft, ist die Gewaltenteilung de facto nicht mehr existent. Die Legislaltive, also die Parlamente, wurde übrigens bereits vorher gefügig gemacht. Der Parteienstaat mit seiner Verteilfunkion für Karrieremöglichkeiten insbesondere für gescheiterte Existenzen wie einen Kevin Kühnert (SPD) oder eine Ricarda Lang (GRÜN_INNEN:Xe) und 1000de andere, kann auch hier das politische Verhalten des Einzelnen nachhaltig beeinflussen, entscheidet er doch über das monetäre Wohlergehen der Protagonisten. Schlussendlich kommen hier dann auch wieder wieder die gleichen Mechanismen wie beim Beamtentum zum Einsatz: “Du tust, was wir sagen, oder Du bist raus!”.

    1. Wir sind mitten in der Rückkehr zum Kastensystem, in dem unteren Kasten Wissen und Bildung verboten(!) sind, analog dem Priestersystem. Dazu definiert man die Intellektuellen zunächst als untere Kaste und muss somit nicht auf sie eingehen. Gleichzeitig labelt und framt man sie als Querdenker und damit gefährlich. Interessant übrigens, wie das der Herr Ballweg eingefädelt hat und anschließend abgetaucht ist.

      Widerspruch ist unmöglich, da dieser als “Gotteslästerung” von Mr. Global gilt. Schon jetzt war und ist bei Angie alles “alternativlos”, was selbstverständlich gelogen und intellektuell bullshit ist. Zementiert wird das durch Systemagenten. Die Mechanismen sind alle bekannt.

      Ihre Analyse in Ehren, aber sie bringt uns nicht weiter. Nach der Bestandsaufnahme hat Inventur zu erfolgen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.