Mi. Sep 28th, 2022

Christian Lindner, derzeit Bundesfinanzminister, hat unlängst geheiratet. Derlei Triviales wäre in der Tat sicher keinen Artikel für diese Webseite wert. Allerdings kann man an den näheren Umständen dieser Hochzeit sehr gut herausarbeiten, wie moralisch verkommen und abgehoben die uns beherrschende politische Kaste (auch bekannt als “das Regime”) mittlerweile geworden ist.

Lindners Hochzeit fand auf Sylt statt und zwar nicht in einer Ferienwohnung sondern in einem Luxushotel. Und man beliebte ganze 3 Tage zu feiern. Anwesend waren nicht, wie bei “normalen” Hochzeitsfeiern üblich, Familie und enge Freunde, sondern Lindner ließ es richtig krachen. Große Teile der Bundesregierung und anderer Politprominenz waren nämlich ebenfalls zugegen, was einen erheblichen Aufwand bescherte, da diese Leute aufgrund ihrer Bekanntheit und ihres permanenten eklatanten Versagens einen umfangreichen Personenschutz benötigen. Für den kam natürlich nicht Herr Lindner auf sondern der deutsche Steuerzahler durfte mal wieder die Geldbörse öffnen. Man kennt das ja. Ach ja: Ich würde NIEMALS auf die Idee kommen, zu meiner Hochzeit meinen Chef einzuladen. Was sicher auch daran liegt, dass ich keinen mehr habe. Und das ist auch gut so (TM). Aber auch sonst nicht.

Reibach, Reibach über alles!

Ganz abgesehen davon zeigt diese Mammuthochzeit den totalen moralischen Niedergang des Regimes, welches die Bürger auspresst wie Zitronen und sich selbst dann den fetten Reibach gönnt. Apropos “Reibach”. Dass die Bezüge der Abgeordneten und der BundeseGIERung turnusmäßig angehoben wurden, setze ich mal als bekannt voraus. Kanzler Scholz (der mit dem Slogan “Respekt für Dich!” angetreten ist), ist der erste deutsche Regierungschef, der mehr als 30.000€ pro Monat verdient. Sehr respektabel. Leistung bringt er dagegen nicht. Warum auch? Er dient einem System, wo es nicht auf Leistung ankommt, sondern darauf, dass man mit großer Klappe, Ellenbogen und “Vernetzung” in die oberen Zirkel der Macht vordringt und dann, dort endlich angekommen, ordentlich absahnt.

Moralisch verkommen, ist das, was bei Lindners Hochzeit ablief übrigens aus mehreren Gründen. Die zwei einfachsten:

  1. Es dürfte klar sein, dass jede Reise das angeblich so klimaschädliche CO2 erzeugt. Wenn dann noch eine ganze Entourage an Pressevertretern, Sicherheitsleuten und Vasallen mitreist, wird das klimaschädliche Verhalten nicht geringer problematisch sondern multipliziert sich.Dem Bürger wird hingegen gepredigt, man solle auf unnötige Reisen verzichten und sich “klimaschonend” verhalten, hier lässt die Bonzokratie dagegen ordentlich “die Sau raus”.
  2. Die Bürger werden, auch aufgrund der idiotischen Vorgaben von EU  wie den Niedrigzinsen und der Geldmarktflutung (um die notorisch am Rande der Staatspleite lavierenden Südländer künstlich am finanziellen Leben zu halten), einer total überflüssigen und wirtschaftszerstörenden “Energiewende” und dem dafür kausalen Klimairrsinn in die Verarmung getrieben. Währenddessen lassen es sich Bonzen (nicht nur auf Sylt) richtig gutgehen. Denn der Bürger darf auch dafür blechen.

Was wir hier sehen, ist mit “spätrömische Dekandenz” (Guido Westerwelle) nur sehr unzureichend beschrieben. Diese politische Kaste hat vollkommen “fertig”. Totales politisches Versagen treibt die normalen Menschen reihenweise in die Armut und diese Leute, die Verursacher der Misere, leben uns vor, wie man eine richtig fette Sause abzieht als gäbe es kein Morgen mehr. Die Bürger bekommen erklärt, dass Duschen nicht unbedingt nötig ist, und der durchgeknallte Polit-Jetset lässt es richtig krachen. Mir wird übel.

Wieder mal Zeit für eine Revolution?

Ein klein wenig erinnert mich das alles, was wir derzeit erleben, übrigens an den Beginn der französischen Revolution. Auch wenn der Ausspruch von Marie-Antoinette “Wenn das Volk kein Brot hat, soll es doch Kuchen essen” nicht als verbrieft gilt, so ist doch gesichertes Wissen, dass eine Ursache der Revolution von 1789 die Ausplünderung des eigenen Volkes durch den absolutistischen Monarch Ludwig XVI. und den Adelsstand war. Diese Ausplünderung bevorteilte eben nur den Adel und die Kleriker und trieb den Rest der Bevölkerung gnadenlos in die Armut. Wie das Ganze endete, wissen wir. Ein Arzt namens Guillotin erfand einen praktischen Mechanismus, mit dem das Volk dann fürchterliche Rache an seinen Peinigern und Plünderen nahm. Auch wenn derlei vom heutigen humanistischen Standpunkt natürlich abzulehnen ist, sollte man als Staatsführer nie den Zorn der Menschen, der sich entwickeln kann, wenn ein Volk nach Strich und Faden betrogen wird, unterschätzen.

Es muss übrigens nicht unbedingt unter dem Fallbeil enden, auch andere Mittel können eine Bonzenherrschaft beenden. Dies durften in größerem Umfang vor einigen Jahrzehnten die Führungskader des untergegangenen SED-Regimes erfahren. Wobei einige davon in der Bundesrepublik nahtlos Anschluss an die hohe Politik gefunden hatten, was uns, ganz nebenbei bemerkt,  eine Renaissance des Kommunismus einbrachte. Denn letztlich sind die Altparteien heute sämtlich kommunistisch unterwandert und verfolgen entsprechende Ziele: Die Unterdrückung der Bevölkerung, die Aushebelung der Demokratie, und, ständige Begleiterscheinung jedweden Totalitarismus: Die finanzielle Enteignung des Volkes zum eigenen Vorteil der Herrschenden.

Das Scheitern der repräsentativen Demokratie

Basisproblem ist übrigens die repräsentative Demokratie selbst. Sie war nie besonders tauglich und hat ihre Tauglichkeit in dem Maße verloren, wo sich selbstsüchtige Politiker in Amt und Mandat wählen lassen und danach vorgeben, das Volk zu repräsentieren. Politiker vertreten nicht das Volk, daher ist der Terminus “Volksvertreter” grundsätzlich fehl am Platze. Politiker vertreten in erster Linie sich und in zweiter Linie ihre Partei, die ihnen nämlich die Positionierung und den Weg in den lukrativen Posten (egal ob in der Partei, der Regierung, einem Aufsichtsrat oder was auch immer…) erst ermöglicht hat.

Wenn dann noch Parteien über die Karrieren von Politikern bestimmen, zum Beispiel durch Vergabe aussichtsreicher Listenplätze, erzeugt man einen Konformitätsdruck, der letztlich dazu führt, dass in Parteien auch wieder nur Mittelmaß entsteht. Was übrigens auch eine Ursache dafür ist, dass Politiker in aller Regel als nicht besonders intelligent wahrgenommen werden, dafür aber “Durchsetzungsstärke” zeigen. “Durchsetzungsstärke” ist dabei aber nur ein feiner klingendes Synonym für Brutalität. Die Intelligenten wurden übrigens im Politikbetrieb schon auf unteren Ebenen eliminiert.

Der Weg von der “repräsentativen Demokratie” in die Bonzokratie ist nicht allzu lang und diese Gesellschaft ist einen guten Teil des Weges dahin schon gegangen. Es bleibt zu hoffen, dass immer mehr Menschen dies realisieren und letztlich die Umwandlung unserer Gesellschaft in eine wahre Demokratie, also die Herrschaft des Volkes und nicht nur seiner selbsterklärten Repräsentanten, vollzogen wird.

Ein Denkanstoß zum Abschluss: Haben Sie sich schon einmal überlegt, warum die herrschende Bonzokratie plebiszitäre Elemente wie Volksentscheide etc. fürchtet, wie der Teufel das Weihwasser. Nutzen Sie die Zeit und denken Sie mal darüber nach!

 

Von admin

5 Gedanken zu „Moralische Verkommenheit und die deutsche Politik“
  1. Krokodilstränen für stark engagierte suizidale Corona-Impf-Ärztin — kein Wort über massiv und zahlreich bedrohte, gejagte, gehetzte, diffamierte und verleumdete Maßnahmekritiker
    .
    Spaltung der Gesellschaft und Kriminalisierung von Regierungsgegner und Kritikern um jeden Preis scheint neues Staatsziel. Das jedenfalls lassen systemtreue Medien, die seit 2020 die Aufgabe verbaler Selbstschussanlagen übernehmen, durch ihren Duktus erkennen. Der Staat und seine Justiz sowie dessen angeschlossene und gleichgeschaltete Propagandamedien kennen nur eines: Stimmung machen und psychisch wie physisch eindreschen auf alles und jedes, das ihrer Corona-/Impf-Politik im Wege steht.
    .
    Umso lauter und deutlicher der Aufschrei, wenn drastische Worte ihr ebenso drastisches wie zum Teil kriminelles Treiben beschreiben, entlarven und Angst keine Wirkung (mehr) hat. Angstfreiheit auf der einen Seite führt nahezu analog zu Raserei auf der anderen. — JA es musste und muss weiter so kommen, denn so ist für alle offenkundig, worin das Problem liegt. Angstfreie Menschen sind nicht beherrschbar. Ein wahrer Alptraum für die bestehenden Strukturn. Wenn Menschen tatsächliche ihre Ängste ablegen, sind die “Eliten” geliefert. Sie blicken damit und schon jetzt ihren eignen Ängsten unerbittlich ins Auge. In gleichem Maße, wie die Angst bei den Beherrschten, Betrogenen, Belogenen, (Maßnahme-) Geschädigten abnimmt, nimmt sie bei Herrschen zu. Deshalb bringen sie jetzt schon das Militär in Stellung. Sie haben Angst vor dem Volk. Weil sie genau wissen, was Verräter und Kriminelle erwarten kann. Und auch erwarten muss: Gerechtigkeit.
    .
    https://www.gmx.net/magazine/panorama/tote-aerztin-kellermayr-obduktionsergebnis-37164246

  2. Polizei findet 200.000 Euro im Schließfach von Scholz-Vertrautem: Ex-SPD-Abgeordneter Johannes Kahrs im Visier
    Hat das Bargeld mit dem “Cum-Ex-Skandal” zu tun, in den auch der Bundeskanzler verstrickt ist? Eine unglaubliche Geschichte über einen lautstarken “Kämpfer gegen Rechts”. https://reitschuster.de/post/polizei-findet-200-000-euro-im-schliessfach-von-scholz-vertrautem/
    .
    Alles auf Anfang: Dauer-Impfung ante portas Experten und die Opposition zerreissen desaströses Infektionsschutzgesetz
    Die neuen Corona-Regeln von Justizminister Buschmann und Gesundheitsminister Lauterbach gipfeln in neuen Grundrechtseinschränkungen, die die Bundesbürger ab Oktober erdulden müssen. Mediziner und Virologen üben heftige Kritik. https://reitschuster.de/post/alles-auf-anfang-dauer-impfung-ante-portas/
    .
    Knapp 440.000 Fälle von Impfnebenwirkungen bei der TK Alarmierende Daten der Techniker Krankenkasse
    Andreas Schöfbeck hatte offenbar Recht. Aktuelle Zahlen der TK legen nahe, dass der geschasste Ex-Chef der BKK ProVita bei der Schätzung der Dunkelziffer bei den Impfnebenwirkungen sogar noch zu vorsichtig war. https://reitschuster.de/post/knapp-440-000-faelle-von-impfnebenwirkungen-bei-der-tk/
    .
    Zwei-Klassen-Gesellschaft in deutschen Krankenhäusern: Hausrecht oder Hippokratischer Eid – dürfen Ungeimpfte abgewiesen werden?
    Das Ausgrenzen geht unvermindert weiter und macht selbst vor Kleinkindern nicht Halt. Einen gesicherten Anspruch auf medizinische Hilfe scheint es nur noch für Geimpfte zu geben. https://reitschuster.de/post/zwei-klassen-gesellschaft-in-deutschen-krankenhaeusern/
    .
    Eine der wichtigsten Taten und unausweichlichen Bereinigungen dieser Zeit ist es, die (unerträgliche) Lüge zu benennen und sie damit schonungslos zu entlarven. Nur so ist Vergebung denkbar. Und nur so ist Heilung möglich. Wo Zorn und Wut berechtigt sind, haben sie ein Recht, sich auszudrücken. Das heißt aber beileibe nicht und ist auch nicht gleichlautend mit Gewalt, Aufruf dazu oder absichtich konstruierter Hassrede, die dazu dient, die Beleuchtung der Dunkelheit auszuschalten.
    .
    Fiat lux! ist keine Hassrede, sondern staatsbürgerliche Aufgabe, Feinde der Demokratie, des Rechtsstaates und der nationalen Souveränität auszuleuchten, und zwar mit Halogensuchscheinwerfern, so wie man dies auch mit Grenzverletzern alias illigale Immigranten nach ordentlichem Recht tut. Daran ist nichts Verwerfliches; es kann naturgemäß gar kein Hass sein, sondern nur pure, tief empfinde Verbundenheit, Empthie, Hingabe, letztendlich Liebe.
    .
    Das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit schließt psychische Gesundheit ein. Und auf der trampelt man seit 2020 in Deutschland vonseiten der Regierung ungeniert herum. Man entwürdigt und entehrt die Opfer der unsäglichen Politik und ihrer “Maßnahmen”. Man demütigt die Betroffenen,’ indem man sie nach Vergewaltigung auch noch zum Schweigen nötigt. Damit muss Schluss sein. Und damit ist Schluss, sobald sich Mensch dafür entscheidet!

  3. https://reitschuster.de/post/log-lauterbach-bei-verkuerzung-des-genesenenstatus/
    .
    Die “Eliten” zerlegen sch weiterhin selbst
    Interne (Graben-) Kämpfe der macht- und diensthabenden Rudel senden regelrecht Schockwellen aus. Am Ende will es keiner gewesen sein, der an der Sprengung der gültigen Weltordnung mitgewirkt und deren “kreative Zerstörung” (vgl. Harari, Schwab, WEF) maßgeblich befohlen hat. Spuren verwischt man am besten durch Staffelung, Hierarchien, Befehlsketten. Die Machtpyramide definiert sich durch gegenseitige Abhängigkeiten, die den Einzelnen in der Hierarchie von unten nach oben immer weniger bekannt sind: “Krieg ist ein Zustand, in dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, und die Befehle befolgen von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen. (George Bernard Shaw)”. Idiotische Begeisterung, hyperventilierendes Kriegsgebrüll und widerspruchslose Befolgung von Befehlen ist Merkmal der unteren Ebenen. Unf für diese Ebenen gilt: “Halt du sie dumm, ich halt’ sie arm!” Mehr zum Thema Machtpyramide in Heiko Schöning’s Bestseller GAME OVER.

Schreibe einen Kommentar zu Anymonus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.