Mi. Sep 28th, 2022

Heute ein Beitrag zum Thema “Und ich habe es schon immer gewusst!”. Übrigens mein Lieblingsthema.  Zur Einstimmung hier die aktuelle “Corona”-Inzidenz von Rheinland-Pfalz:

(Quelle)

Es ist festzustellen: Die “Inzidenz” für Covid-19 liegt derzeit “jenseits von Gut und Böse”. Genauer bei 1567 “Fällen” pro 100.000 Einwohner.

Erinnern Sie sich noch an die Extremisten, die ständig etwas von “Zero-Covid” geredet haben? Die bei Inzidenzen von um die 50 bis 100 pro 100.000 Einwohner schon das große Panikgeheule anstimmten  bekamen und am liebsten alle in den finalen “Lockdown” geschickt hätten? Leute, die Kritiker dieses Masken-, “AHA”-, Impfirrsinns als “Schwurbler” bezeichnet haben? Wobei einige besonders böswillige Zeitgenossen sogar mit dem Wort  “Verschwörungstheoertiker” aufwarteten? Und jetzt?

Heute ist der 4. April 2022 Wir haben eine absolute Megainzidenz im Bereich um 1500 und was tut die Landesregierung in Rheinland-Pfalz? Sie setzt die lebensrettenden Hygieneregeln einfach mal eben außer Kraft. Vor allem die allseits beliebte Maskenpflicht. Kann mir das bitte jemand erklären?

Drastischer können diese Leute gar nicht eingestehen, dass sie uns 2 Jahre lang zum Narren gehalten und nach Strich und Faden belogen haben. Man hat uns mit “Maßnahmen” traktiert, die vollkommen sinnlos, in keinster Weise erforderlich und summa summarum absolut dumm waren. Dass diese “Gesichtswindeln” nichts nutzen (außer dem, der sie verkauft hat oder anderweitig daran profitierte wie z. B. korrupte “Volksvertreter”, die sich an den Teilen  die Taschen füllten) konnte man u. a. auf diesen Seiten bereits vor langer Zeit lesen.

“Jetzt erst Recht!!!”

Die Hardcorecoronisten, insbesondere die Maskenfetischisten, haben nun ein Problem, welches ich schon lange vorhersagte. Sie sind nach Strich und Faden von den Regierungen zum Narren gehalten worden, haben geflissentlich alles mitgemacht, was verlangt wurde und jetzt zeigt sich das Ergebnis sehr drastisch: Man steht nämlich bis auf die Knochen blamiert da. Der ganze Zauber war vollkommen vergebens. Und was tut man jetzt, nachdem der Schwindel aufgeflogen ist und man selbst als jemand “geoutet” wurde, der den Schwindlern auf den Leim ging? Man bleibt natürlich bei der Windel, denn die “schützt” ja.

Jetzt einzugestehen, dass man bis auf die Knochen besch….. wurde und rein gar nichts gemerkt hat, tut weh. Verdammt weh. Der “Dumme August” ist keine schöne Rolle. Also wird, quasi als Trotzreaktion, der sinnlose Lappen im Gesicht weiter getragen.

Blaupause für “die Impfe”

Die nächste, ganz ähnliche Entwicklung, wird übrigens die Leute treffen, die sich die experimentelle Genspritze haben verabreichen lassen (momentan ist wohl gerade die 4. Injektion befohlen). Auch sie werden in Bälde bemerken, dass man sie über den Tisch gezogen hat. Dann ist das Thema aber nicht mit dem simplen Ablegen eines nutzlosen Stoffstückes erledigt. Die Spritze greift tief in die körpereigenen Funktionen ein. Und mancher der Spritzenjünger wird noch sprichwörtlich “über die Wupper” gehen oder zumindest in seiner Gesundheit schwerst geschädigt werden. Das kann aber passieren, wenn man sich von Regierungen und ihren Tricksern und Täuschern über den Tisch ziehen lässt. Die Verleihung des “Darwin-Awards” für viele dieser Leute ist nur eine Frage der Zeit

Von hier aus auch ein ganz herzlicher Gruß an den Ex-Kollegen meiner Ex-Schule, der hier regelmäßig die Kommentarspalten füllte und mich u. a. bezichtigte, davon auszugehen, die angebliche “Pandemie” sei erfunden.

 

Tja, lieber “HF”. Wenn die “Pandemie” existieren würde, warum werden dann die “Pandemiemaßnahmen” bei diesen extrem hohen Inzidenzen nun plötzlich abgeschaltet? Schon mal darüber nachgedacht? Aber trage weiter den Stofflappen, denn “die Pandemie” existiert. Zwar nur in den Köpfen der Gläubigen, aber wen stört das denn wirklich?

Übrigens: Seit die WHO, die 2009 die Definitionskriterien für den Begriff “Pandemie” einfach mal geändert hat, ist quasi alles “Pandemie”. Egal ob Herpes, Eppstein-Barr oder was auch immer. Denn seither gibt es eine “Pandemie” ohne Kranke und Tote. Ein positives Testergebnis reicht aus. Ein Glücksfall für “Big Pharma”. Für uns hingegen nicht. Und um noch das Thema “NWO” aus dem Leserbrief abzudecken: Lesen bildet!

Von admin

7 Gedanken zu „Und die “Schwurbler” hatten doch Recht!“
  1. Man entschuldige, nebenbei bemerkt, diese drastische Wortwahl, aber anders ist das, was uns da an ausgemachter Geistesgestörtheit präsentiert wurde, nicht zu fassen.

    Wo keine Schuld ist, gibt es nichts zu entschuldigen. Vielmeher charakterisiert diese “drastische Wortwahl” die drastische Übergriffigkeit und Zudringlichkeit der Protagonisten dieses “Ich will unbedingt, …!”-Regimes, das sich sogar in Gestalt des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages erdreistet, “Sanktionsmöglichkeiten und Verwaltungsvollstreckung” für den Fall einer Allgemeinen Impfpflicht auszuarbeiten, auf dass alle Abweichler und Covidioten mit der vollen Wucht der zur Verfügung stehenden nicht-tödlichen Gewalt konfrontiert werden. Hier geht es, schwarz-auf-weiß dargelegt, um Volksverhetzung, um die Adressierung einer Gruppe aufgrund spezifischer Merkmale, hier: Notwehr zur Aufrechterhaltung des Grundrechts auf körperliche Unversehrtheit. Es gibt also Menschen, die halten diese und andere Grundtrechte schlichtweg für Schmarrn, den man dringendst beseitigen muss. Mithin also Verfassungsfeinde und Demokratieleugner!
    .
    Verbrechen sind nicht mit Schönwetterausdrücken zu entgraten. Die deutsche Politik samt angeschlossener Exekutivorgane haben 2 Jahre lang Verbrechen am deutschen Volk verübt und tun dies immer noch und immer weiter, aktuell im Ukraine-Konflikt. Wer stoppt diese Verbrecher? Kommt demnächst die Sprachregelung, dass Politiker ausschließlich als Wohltäter betitelt werden dürfen? Oder dass Jesus Christus nicht Gottes Sohn ist (den es sowieso nicht gibt), sondern Bill Gates heißt?

  2. Von hier aus auch ein ganz herzlicher Gruß an den Ex-Kollegen meiner Ex-Schule, der hier regelmäßig die Kommentarspalten füllte und mich u. a. bezichtigte, davon auszugehen, die angebliche “Pandemie” sei erfunden.

    Bei so viel trauriger Inkompetenz und Kleingeist könnte man weinen. Wenn man bedenkt, dass dieser Kleingeist auf Schüler losgelassen wird, ballt sich die Faust in der Tasche. Das Problem ist, dass Dummheit mit Argumenten nicht beizukommen ist. Dummheit ist die Entscheidung zur Unwissenheit, einschließlich des intellektuellen Trainings, das zur Entwicklung kognitiver Fahigkeiten zwingend erforderlich ist. Das ist aus der Hirnforschug hinreichend belegt und längst bewiesen.
    .
    Wenn eine Le(e)hrkraft es an den Grundvoraussetzungen der Wissensvermittlung mangeln lässt, nämlich selbst Wissen zu besitzen — von nichts kommt nichts! — ist sie im Bildungsbereich deplatziert (so wie derzeit alle Posten in der deutschen “Regierung”). Wo Blödheit und Dummheit jedoch politisch intendiert sind, fängt man bei den Jüngsten an, arbeitet sich über die Jugendlichen hoch und erhält schließlich staatstreue Mitläufer. Dass der Verlust von Intelligenz zwangsläufig in autoritären, totalitären, neofeudalen Gesellschaftsstrukturen mündet, ist bekannt.
    .
    Demokratie ist das Ergebnis des Zuwachses an Erkenntnis auf breiter gesellschaftlicher Basis und somit Schwarmintelligenz. Will man das abbauen oder gar völlig beseitigen, arbeitet man in der seit mindestens 30 Jahren seit Mauerfall 1989 zu beobachtenden Richtung, Struktur und Methodik. Das Ergebnis sind Menschen, und eben auch Le(e)hrer — von Pädadogen ganz zu schweigen! — die unfähig sind, ihre eigene Begrenztheit (an-) zu erkennen. Vielmehr werden diese Menschen jeden und alles als Feind, Gegner oder Schwurbler wahrnehmen, der droht, ihr einfach strukturiertes [intellektuelles] Korsett zu sprengen.
    .
    Leider sind das erfahrungsgemäß beste Voraussetzungen für Bürgerkriege.

  3. Also wird, quasi als Trotzreaktion, die Windel im Gesicht weiter getragen.

    Menschen, die nie zur Selbstständigkeit erzogen wurden, und dazu gehört unabdingbar intellektuelles, kognitives Training, sind nicht in der Lage, etwas einzuschätzen und autonome Entscheidungen zu treffen. Sie sind abhängig, und sie reagieren allergisch auf den Ausfall von Abhängigkeiten, weil das im schlimmsten Fall “blue screen / sytem failure” bedeutet.
    .
    Wie sie damit umgehen sollen, wissen sie erst recht nicht, und das Problem potenziert sich. Folge: Frust und Gewalt. Da sie kein Selbst-Verständnis haben, wird die Ursache nach außen projiziert. Die Betroffenen sind zur kritischen Selbstreflexion nicht in der Lage, da ihnen die not-wendigen Behandlungsroutinen [zum Auf-/Abfangen des Fehlers] fehlen. Statt eines umfassenden Zustandsscans versuchen sie (ständig) neu zu booten (vgl. Reset!).

    1. P.S. Dr. Hans-Georg-Maaßen hat in einem Interview 2020 dagelegt, wie es in Ministerien wirklich zugeht und wie dort Entscheidungen getroffen, durchgewunken und notfalls erzwungen werden. Wenn man das weiß, und er war über 20 Jahre als Beamter in der Ministerialdirektion, ist man einerseits illusionsfrei. Andererseits muss man zugeben, dass Korruption das einzige Substantiv ist, das darauf zutrifft. Es ist institutionelle, automatisierte Korruption, gegen die Einzlene auch gar nicht ankommen. Dafür sorgt das System mit Selbstschutzmechanismen (vgl. Matrix). Gleichzeitig ist das System nur so stark, wie seine Gegner schwach sind. Vor allem Deutsche sind mental absolute Schwächlinge. Dafür hat man seit 1945 gesorgt.

  4. Zum Thema infantile Gesellschaft
    Ich bin nicht bereit, vor geistig infantilen Zeitgenossen zu kapitulieren oder auch nur zu kuschen. Ich bin nicht bereit, derartige Rücksichtslosigkeit, Faulheit und Feigheit hinzunehmen, geschweige denn, mich von ihr bedrohen zu lassen. Ich bin nicht bereit, Märchen zu glauben, obwohl ich die Wahrheit kenne (lt. Bibel: falsch Zeugnis wider meinen Nächsten abzulegen). Ich bin nicht bereit zu lügen, selbst wenn ich dadurch Nachteile habe. Ich bin nicht bereit, (für die Wahrheit) zu sterben, denn die Wahrheit ist: Tod ist eine Illusion. — Eine komplexe Welt wird nicht einfacher, indem man sich beide Augen und Ohren zuhält. Und anderen den Mund verbietet. Komplexität lässt sich ausschließlich durch Intelligenz meistern; durch intellektuelle Beharrlichkeit und mentale Disziplin.
    .
    von Caitlin Johnstone
    .

    Meinen die das ernst? Diese Frage stellt sich der kritische Beobachter des Zeitgeschehens aktuell wohl immer wieder, mit Blick auf die Reaktionen und Beurteilungen der Mitmenschen bezüglich des Ukrainekonflikts. Wahrlich kindisch wirkt es, wie unterkomplex, vereinfachend und dramatisch verzerrend viele — eigentlich erwachsene — Menschen den Ukrainekonflikt bewerten und einordnen. So eine vereinfachende und vollkommen naive Sichtweise ist eines ausgewachsenen, angeblich ja mündigen Bürgers nicht würdig.

    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und all den massenmedial verbreiteten Unfug zu glauben.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, die USA überschütteten eine fremde Nation mit Waffen, um Freiheit und Demokratie zu verteidigen.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, ernsthafte militärische Konflikte beständen aus den Guten, die die Bösen bekämpfen wie in einem Zeichentrickfilm für Kinder.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, ein Krieg werde ausgefochten zwischen einem bösen Monstrum, das mit Hitler gleichzusetzen ist, und einem tugendhaften, sexy Comedian von überragender Tapferkeit und Weisheit.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, dieselben westlichen Medien, die über jeden Krieg gelogen haben, erzählten über diesen nun die Wahrheit.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, wir erlebten deshalb eine beispiellose Welle der Zensur, weil die Europäische Union, die Megakonzerne des Silicon Valley und die Fernsehkanäle uns vor „Desinformation“ schützen wollen.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, eine von den USA ungeliebte Regierung verhalte sich aggressiv einzig und alleine aus dem Grund, dass ihr Anführer böse ist und die Freiheit hasst.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, die Ukraine sei nur ein rauflustiger kleiner Außenseiter, der vollkommen unabhängig von den Diktaten der größten Machtstruktur auf dem Planeten agiert.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, die erdumspannende Machtstruktur, deren Zentrum die Vereinigten Staaten bilden, sei nur passiver Beobachter dieses Krieges und nicht etwa ein zentraler Akteur bei seiner Initiierung.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, dass US-Imperium sei jemals das unschuldige kleine Blümchen, als das es sich geriert.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, dass Regierungen, die allen Grund hätten, die Öffentlichkeit über das zu belügen, was sich in der Ukraine zuträgt, einfach beschlossen hätten, dies nicht zu tun.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, die Politiker, die kalte Gleichgültigkeit gezeigt haben, als ihre eigenen Bürger an Armut und Krankheit starben, leidenschaftlich um die Not der ukrainischen Bevölkerung besorgt seien.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, die mächtigste und mörderischste Regierung der Welt orchestriere den ökonomischen Zusammenbruch einer Nation, deren Zerstörung sie lange angestrebt hat, um die Ukrainer zu verteidigen.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, die „Anti-Kriegs“-Position bestehe darin, Waffenlieferungen in ein fremdes Land zu unterstützen und mit einem Kalten Krieg herumzuzündeln, der in den Dritten Weltkrieg führen könnte, und dabei jeden niederzubrüllen, der für Deeskalation, Diplomatie und Entspannung plädiert.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, dass alles, was nicht mit dem übereinstimmt, was Ihnen das Fernsehen über diesen Krieg erzählt, „russische Propaganda“ sei.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und zu glauben, jeder, der das TV-Narrativ infrage stellt, verteidige Putin oder halte ihn für großartig.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und Menschen, die nicht Ihrer Meinung sind, zu beschuldigen, für eine fremde Regierung zu arbeiten.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und es seltsam und absonderlich zu finden, wenn jemand das mächtigste Imperium, das jemals existierte, für seine Rolle bei der Auslösung eins Krieges kritisiert.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und nicht zu begreifen, dass Hungersanktionen Kriegshandlungen darstellen, die mit voller Absicht darauf zielen, Zivilisten zu verletzen.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und sich damit zufrieden zu geben, nur eine Seite der Geschichte zu kennen.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und immer noch nicht zu wissen, dass äußerst mächtige Menschen ein begründetes Interesse daran haben, Ihr Verständnis dessen, was in der Welt vor sich geht, zu manipulieren und dies konstant mit wechselndem Erfolg tun.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und einem Narrativ, das in perfektem Gleichklang von sämtlichen der mächtigsten Regierungs- und Medieninstitutionen lanciert wird, mit etwas anderem als tiefer Skepsis zu begegnen.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein und immer noch zu glauben, Ihre Regierung stehe aufseiten von Wahrheit, Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit.
    .
    Es ist nicht in Ordnung, im Jahr 2022 ein Erwachsener zu sein, ohne über die Möglichkeit nachzudenken, dass die Dinge nicht so sind, wie sie zu sein scheinen.
    .
    Caitlin Johnstone ist eine australische Journalistin, die in Melbourne lebt. Seit 2017 arbeitet sie unabhängig nur über Crowdfunding. Diese Position nutzt sie, um Dinge zu sagen, von denen sie meint, dass sie gesagt werden müssen, auch wenn sie „politisch nicht korrekt“ sind. Sie betreibt einen politischen Blog, der täglich mehrere Tausend Leser hat. Sie ist verheiratet und Mutter von 2 Kindern. Weitere Informationen unter caitlinjohnstone.com.
    .
    Creative Commons Lizenzvertrag
    Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

  5. Servus Herr Baier,
    Ihr Ex-Kollege HL blamiert sich bis auf die Knochen, outet er sich doch als infantil und inkompetent. Allerdings ist er damit in bester Gesellschaft und leider der Mehrheit, was im demokratischen Sinne theoretisch für ihn spräche. Denn seit 2020 wissen wir, dass Propaganda mehrheitsfähig ist, selbst wenn deren “Fakten” [ offenkundiger! ] wissenschaftlicher Sondermüll sind.
    .
    Geisteskranke sind eine reale Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Sie werden produziert, um die Ur-Geisteskranken als Brandmauer zu schützen und sich mit kriegerischen oder terroristischen Mitteln und Methoden gegen die verbliebenen Gesunden zu wenden. Dokumente beweisen schwarz auf weiß, dass Geheimdienste dabei eine maßgebliche Rolle spielen. Wenn Ihr Ex-Kollege für solche Fakten nicht zugänglich ist, ist er aus dem “Bildungssystem” wegen nachweislicher Untauglichkeit im Sinne von Realitätsverweigerung zu entfernen. Wir, die verbliebenen Aufrechten, kämpfen wieder einmal den Kampf des David gegen Goliath: Ihr Ex-Kollege ist ein trauriges Beispiel vollendeter Gehirnwäsche, die übrigens offiziell zugegeben wird. Nur wollen viele Betroffene von ihrer tatsächlichen Krankheit nichts wissen.
    .

    Zwei Jahre nach Beginn von COVID-19 ist vielen klar geworden, dass es sich um ein Ereignis mit einem hohen Maß an Propaganda handelte, wo unter seinem Deckmantel politische und wirtschaftliche Absichten verfolgt wurden.
    .
    So wissen wir jetzt, dass im Vereinigten Königreich Verhaltenswissenschaftler eingesetzt wurden, um Angst zu schüren und die Bevölkerung zur Einhaltung von Lockdowns und anderen Maßnahmen zu zwingen. Viele Menschen wurden unter Druck gesetzt, eine Reihe von Injektionen als Gegenleistung für illusorische Freiheiten zu akzeptieren. Wir wissen jetzt auch, dass zu den Propagandaaktivitäten Verleumdungskampagnen gegen regimekritische Wissenschaftler gehörten und zumindest in einem Fall von hochrangigen Beamten initiiert wurden: Im Herbst 2020 diskutierten Anthony Fauci, Chief Medical Officer des US-Präsidenten, und der Direktor des National Institute of Health, Francis Collins, über die Notwendigkeit der raschen Unterbindung der Great Barrington Declaration, deren Autoren für eine alternative COVID-19-Reaktion plädierten, die sich auf den Schutz von Hochrisikopersonen konzentrierte und damit destruktive Lockdown-Maßnahmen vermied. Collins schrieb in einer E-Mail, dass dieser „Vorschlag der drei Epidemiologen vom Rande der Gesellschaft (…) viel Aufmerksamkeit zu bekommen scheint (…). Es muss eine schnelle und vernichtende Zerschlagung seiner Prämissen veröffentlicht werden“.

    .
    Quelle: rubikon.news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.