Sa. Aug 13th, 2022

Jetzt dämmert es langsam auch den offiziellen Stellen in der Staatsverwaltung, dass unruhige Zeiten auf sie zukommen könnten:

(Quelle: FAZ online)

Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, hat vor möglichen Auswirkungen der derzeitigen Krisen auf die innere Sicherheit in Deutschland gewarnt. Dem „Handelsblatt“ sagte Kramer, es sei „realistisch“, dass die Demonstrationen der Querdenker in den von der Corona-Krise geprägten Jahren 2020 und 2021 „ein Kindergeburtstag waren im Vergleich zum kommenden Herbst und Winter“.

Oha, das sind ja ganz neue Töne. Bekommen da vielleicht ein paar Leute langsam das berühmte “Muffensausen”?

Sind wir doch mal realistisch: Wiese haben diese Leute geglaubt, dass die Menschen in diesem Land ewig stillhalten werden? Bei “Corona” hat eine durch die Medien und die Politik vermittelte Todesangst vor dem “Killervirus” (das im Prinzip ein normaler Infekt ist) anfangs viele davon abgehalten, sich den Straßenprotesten gegen den Abbau der freiheitlichen Grundrechte anzuschließen und sich entsprechend zu exponieren. Zur Erinnerung, für jene, welche das vergessen haben sollten: Die Bundesrepublik ist, zumindest von der Konzeption her,  ein demokratischer Staat. Wenn man bereits für einen Spaziergang bestraft werden kann, ist diese Demokratie nicht mehr gewährleistet.

Und jetzt, wo viele Menschen spüren, dass das Einkommen immer weniger zum Leben reicht und die realistische Aussicht besteht, den Winter demnächst frierend in den eigenen vier Wänden verbringen zu “dürfen” während die Preise weiter explodieren, wächst das Protestpotenzial eben exponentiell an. Es ist ein Kampf der Vernünftigen gegen die kopflosen Ideologen in den Regierungen.  Und ob das mit der üblichen Negativbewertung aus Kreisen linker Regierungen (“Protest gegen hohe Energiepreise und Inflation ist ‘nazi’!”) hinhaut und noch genug Menschen den Unsinn abkaufen, dürfte ebenfalls fraglich sein.

Der Versagerstaat verliert den Rückhalt

Wir werden von einer Clique aus Politikern regiert, die es nicht einmal hinbekommen, die Lebensverhältnisse der Menschen zu stabilisieren. Die Krise wird zum Dauerzustand. Lösungsansätze, vor allem vernünftige und gut durchdachte, sucht man vergebens. Stattdessen gibt es Tipps zum Duschen und Überlegungen, ob eine einzelne Person mit 40m² Wohnfläche nicht etwas üppig ausgestattet sei. Und die Aussage,  dass 19°C Zimmertemperatur ja auch ausreichen würden.

Werden wir konkreter: Diese Leute legen es darauf an, aus Gründen einer “woken” Ideologie, diese Lebensgrundlagen, die Freiheit und den Wohlstand systematisch zu zerstören. Einen Wohlstand, der über Jahrzehnte aufgebaut wurde, ganz nebenbei bemerkt. Wie können diese Leute so dumm sein und davon ausgehen, dass die Bevölkerung das klaglos und ohne jeden Widerspruch hinnimmt? Ich persönlich habe übrigens ein ordentliches Problem damit, wenn Studienabbrecher, Geschwätzwissenschaftler und andere Unqualifizierte mir erklären wollen, wie ich zu leben habe und mir dabei für ihren ideologischen Wahn im Namen des “Wokeismus” auch noch das Geld in großen Mengen aus den Taschen ziehen. Warum sollte es anderen anders gehen?

Mit den “Corona”-Maßnahmen wurde der grundsätzlich freie Bürger (bei Rousseau “Citoyen” genannt) zum Objekt des Staates und seiner autoritären Anführer gemacht. Im wesentlichen betrieben von einer in der “DDR” sozialisierten Kanzlerette, die versuchte, im Westen ebenfalls ein autoritär-sozialistisches Regime zu etablieren. Dazu bediente die Dame sich verfassungswidriger Kungelrunden mit den Ministerpräsidenten der Länder, welche dann entsprechende “Maßnahmen” beschlossen. Dass diese Leute dem Irrsinn aus dem Kanzleramt nicht entgegengetreten sind sondern ihn brav abnickten, macht sie in erheblicher Weise mitschuldig an dem Desaster. Und es zeigt, dass dieses Land ein enormes Demokratiedefizit aufweist.

Nachdem es nun langsam auch dem letzten klar wird (bis auf ein paar wenige Prozent an Hardcorecoronisten), dass die “Pandemie” nur ein ganz großes Täuschungsmanöver war und entsprechend wütend sind (viele Menschen sind wütend, wenn sie merken, dass sie nach Strich und Faden betrogen wurden), trifft diese Wut nun auf den fruchtbaren Boden der Folgen einer irrsinnigen und destruktiven Politik. Einer Politik aus Staatsschuldenfinanzierung (mittels der Gelddruckmaschinen der EZB und der dadurch erreichten monetären Staatsfinanzierung der europäischen Südländer, die ansonsten schon lange zahlungsunfähig wären), einer ebenso wahnsinnigen “Energiewende”, die postulierte, dass man aus Gründen des “Klimaschutzes” heraus harte Einschnitte vornehmen müsse. Nur eben nicht für sich selber, siehe hier oder hier. An den Hashtag #langstreckenlusia sei ebenfalls ausdrücklich erinnert. Der Irrsinn der “Energiewende” liegt kurz gefasst in zwei falschen Annahmen, die wir hier kurz richtig stellen wollen:

a) Der Klimawandel existiert. Klima ist keine statische Größe sondern ein chaotisches, multifaktorielles System. Es ist allerdings durch nichts bewiesen, dass CO2-Emmissionen durch den Menschen den Klimawandel auslösen oder unterstützen. Ein Zusammenhang zwischen CO2-Gehalt der Atmosphäre und Globaltemperatur besteht nicht:

b) Ein hochentwickeltes Industrieland ist ohne verlässliche Energieversorgung nicht zu betreiben. Windmühlen, Solardächer und Wasserkraftwerke sind keine verlässlichen Energiequellen.

Das Wiedererscheinen des Wutbürgers

Und jetzt darf also der Normalbürger für die politischen und wirtschaftlichen Amokläufe der letzten 2 Jahrzehnte aufkommen. Da muss man eigentlich nicht verwundert sein, wenn sich abzeichnet, dass es zu breiten Protest kommen wird. Die Deutschen sind zwar ein sehr duldsames Volk, aber irgendwann ist es dann wohl auch bei uns  “Schluss mit lustig”.

Es war, um den Erhalt der Freiheit und des Wohlstands willen, immer notwendig sich dem Staat und seinen Repräsentanten gegenüber zu artikulieren und sich dem Irrsinn, wenn er denn ein bestimmtes Maß überschritt, entgegen zu stellen. Andere Menschen in anderen Ländern können das besser als wir. Gut, man muss ja nicht gleich so rabiat vorgehen, wie in diesem auf Video festgehaltenen Beispiel. Aber wenn der Verfassungsschutzpräsident von Thüringen Kramer einen heißen Herbst prophezeit, könnte es im eigentlich ruhigen Deutschland zu ähnlichen Szenen kommen.

Man darf davon ausgehen, dass dann die massive Polizeipräsenz, die durchaus tauglich war, um Rollstuhlfahrer, Rentner und andere nicht gerade in die Kategorie “Bodybuilder” gehörende Menschen bei Demos gegen die “Corona”-Maßnahmen mit Schlagstöcken und Pfefferspray zu traktieren, weder zahlenmäßig noch anderweitig ausreichen wird, dem sich abzeichnenden Protest Einhalt zu gebieten. Es sei denn, man beabsichtigt, von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Was dann aber noch massiveren Protest ergeben würde. Wohin der führen wird, ist klar: Zum Sturz der Regierung.

Apropos “ruhiges Deutschland”: Man hat die Deutschen seit Jahrzehnten zum Stillhalten, zur Unterwürfigkeit und zur Anpassung erzogen. Vielleicht ging dieser Versuch ja schief. Man wird sehen…

 

Von admin

3 Gedanken zu „Vorboten für einen “heißen Herbst”“
  1. Absetzbewegungen: Einrichtungsbezogene Impfpflicht bröckelt
    Auch NRW-Gesundheitsminister und Verband jetzt für Abschaffung
    .
    Die Stimmen gegen die absurde Regelung werden immer lauter, doch Regierung und Justiz halten an ihr fest. Weil sie keine Fehler eingestehen wollen? Wie lange können sie das noch durchhalten?
    .
    Quelle: https://reitschuster.de/post/absetzbewegungen-einrichtungsbezogene-impfpflicht-broeckelt/
    .
    Es geht nicht darum, Fehler einzugestehen; den Betreibenden geht es um Gewinnen, um Siegen. Krieg ist keine Frage von Fehlern, sondern Bereitschaft zum Töten, zum Einsatz von [tödlicher] Gewalt, wie etwa der Corona-Gen-Injektion, um Ziele gegen den Willen des erklärten Gegners zwangsweise durchzusetzen. Die Konfrontation wird nur durch Kapitulation oder Vernichtung des Gegners beendet.
    .
    Der beinharte, konsequente Widerstand gegen den Terror der Gesundheitsschädigung, Zerlegung der Gesellschaft und Filetierung des “Markt Mensch” im Interesse Weniger alias WEF, IWF, etc. pp. zeigt Wirkung. Das ist nicht zuletzt das Ergebnis von Websites wie https://coronaaufklaerung.de, Initiativen und Engagements ausgehend von Twitter & Co., sondern vor allem einer allmählich kurierenden Kommunikationskultur, in der auf Drohungen, Anmaßungen, Diffamierungen etc. pp. nicht verängstigt und gelähmt reagiert wird, sondern mit klaren (Gegen-) Ansagen samt [Aussicht auf] Konsequenzen. Dazu wurde weltweit die Stoßrichtung des Aggressors, dessen Bereitstellungsräume und Aufmarschgebiete eruiert. Die Behandlung des gesamten Themas als militärische Intervention mit entsprechend militärischen Mitteln hat Zeit in Anspruch genommen, sich allerdings zweckdienlich und zielführend erwiesen. Der Widerstand geht aus der Defensive in die Offensive über. Eine erfreuliche Entwicklung, die Licht am Ende des Tunnels zeigt.

    1. Ich habe 2020 einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren, d.h. 2023 bis 2025, bis zum Kipppunkt prognostiziert. Gegenwärtig erscheint Ende 2023 ein realistisches Szenario [für Corona], wobei Überlappungen aus dem Ukraine-Konflikt und daran anschließende inszenierte “Krisen” zu berücksichtigen sind.

  2. Zivilisation wird vorsätzlich zertrümmert
    https://reitschuster.de/post/unglaublich-ampel-erkennt-jetzt-zweit-asyl-an/
    .
    Tagtäglich offenbart sich, dass nahezu jede so genannte Verschwörungstheorie absolute Verschwörungspraxis ist und dass ALLES das eintritt, was von denen geleugnet wird, die das Wort Verschwörungstheoretiker im Munde führen. Scheinbar ist die Zeit reif, den Mantel abzulegen und den ‘verwirrten’ Menschen ungeniert gegenüber zu treten. In gewisser Weise ist das die Strafe für jahrzehntelanges Desinteresse und ein sich-einlullen-Lassen, quasi die Strafe für den konsumgetriebenen Wohlfahrtsstaat. Freilich wird das von den Verschwörungspraktikern so dargestellt, dass die Menschen den Prassel selbst verursacht haben, anstatt gigantischen Täuschungen erlegen zu zu sein. Folglich gibt man ihnen selbst die Schuld an ihrem eigenen Elend. Schauen wir mal, wann und wie viele Menschen hinter den Voddoo-Zauber blicken (können).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.