Wie lange wollen wir uns das noch bieten lassen?

Wir leben in einem Land, das von offenkundigen und notorischen Lügnern betrieben wird. Hier eine Nachricht des Staatssenders “SWR” vom November 2020:

Heute wird das Zeug sogar in Kuhställen “verimpft” (Quelle). Nun will man mir nicht erklären, dass die Kühlkette, die mit -70°C nicht gerade trivial einfach zu bewerkstelligen ist, bei derartigen “Aktionen” eingehalten werden kann. Wir sprechen hier ja nicht von einer Pizza, die man vom Supermarkt aus dem Tiefkühlschrank nach Hause fährt sondern von einer einigermaßen komplexen und kritischen Substanz, die unter genau definierten Bedingungen dem Menschen zugeführt werden muss. Wenn also dieser angebliche Impfstoff eine konstante Dauertemperatur weit unterhalb des Gefrierpunktes benötigt und man das Zeug dann nicht nur im Kuhstall, sondern auch im “Drive-in”-Modus, im Supermarkt und sogar im Puff verspritzt, dann kann da definitiv etwas nicht stimmen.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder man wollte das Zeug als absolute “Hi-Tech”-Plörre anpreisen und das war ein Fake oder es ist egal, was man den Leuten injiziert, auch wenn das Zeug nicht entsprechend gekühlt werden kann (wovon ich ausgehe), dann verliert es eben bestenfalls seine Wirkung. Schlimmstenfalls kommt es Umwandlungsprodukten, die schädlich sind.

Ich bin von der Ausbildung her Physiker und kann sagen, dass man eine Kühltemperatur für ein Medizinprodukt von -70°C nicht einfach dadurch erreichen kann, dass man den “Impfstoff” mal eben in ein Bad mit flüssigem Stickstoff legt. Denn erstens ist der viel zu kalt (was dem “Impfstoff” sicher nicht gut täte) und zweitens fängt flüssiger Stickstoff sofort an zu sieden, wenn er mit wärmeren Objekten in Berührung kommt. Das Kühlmittel würde also sehr schnell verschwinden. Für eine Dauertemperatur von -70°C braucht man eine automatisch betriebenen Kühlanlage mit einer integrierten Temperaturregelung. Ob das im Kuhstall oder im Bordell sichergestellt werden kann, ist zu bezweifeln.

Was lernen wir? Neben den ganzen Lügen, auf denen die angebliche “Pandemie” von Anfang an aufgebaut war, betrügen die Despoten, die sich dieses Land Untertan gemacht haben, einfach weiter. Vergleichen Sie einfach mal die Datumswerte und erkennen Sie, mit welcher kurzen Halbwertszeit diese Lügen im Einzelfall kollabieren:

(Quelle MAULKORB.TV und bild.de)

Vom “lebenslangen Schutz” bis zum Quartals”booster” hat es gerade mal ein halbes Jahr gedauert. Die Argumente sind beliebig. Vor allem beliebig dumm. Exorbitant dumm.

Machen wir uns nichts vor: Wir werden von skrupellosen Politgangstern regiert, die ohne Unterlass versuchen, die Menschen für ihre betrügerischen egoistischen Interessen zu manipulieren. Sie tun das mit Hilfe der ihnen hörigen Medien, sie üben Druck aus und sie legen dafür das Volk in Ketten.  Das Allerschlimmste: Sie lassen zu diesem niederen Zweck fortwährend einen unerträglichen Blödsinn über die Sender, der so dumm und einfältig ist, dass einem Hören und Sehen vergeht und sie glauben, dass wir es glauben. Der Zweck des Ganzen ist ausschließlich die Einschüchterung der Bevölkerung, das Volltexten der Medienkonsumenten mit einer Masse an angeblichen Fakten, die sich nach kürzester Zeit schon als kompletter Schwachsinn entpuppt haben. Manchmal nur wenige Wochen nach dem der Bullshit propagiert wurde. Und das Allerallerallerschlimmste: Sie beleidigen unsere Intelligenz. Sie halten uns für dumm.

Beispiel: Erinnern Sie sich noch an die “Pandemie der Umgeimpften“. Der Blödsinn ist gerade mal drei Wochen her, dann brach er in sich zusammen, u. a. weil klar, wurde, dass die “Geimpften” genau so “infiziert” werden wie die angeblichen Sozialstörer, also jene, welche den “Stich” nicht wollen. Und heute hört von der “Pandemie der Umgeipften” nicht mehr allzuviel.

Die durchgeknallten Politclowns, die uns vorturnen, lassen sich alle paar Tage neue Begriffe einfallen. Diese werden dann massiv ins Volk getrötet und nach einigen Wochen oder gar Tagen sind sie bereits abgelöst durch den nächsten Quatsch. Nur um dann von einem noch größeren Schwachsinn überholt zu werden. Es geht tatsächlich nur noch um die Verbreitung maximierten Schwachsinns. Die angebliche “Omikronwelle” ist der aktuelle Blödsinn, das nur mal zur Einordnung. Ein Halskratzen mit Schnupfen als “tödliche Pandemie”. Wollen wir uns wirklich von “denen” zu Deppen machen lassen?

Ein Volk, das durch diese Horrormeldungen in Dauerschleife eingeschüchtert ist, dessen Mitglieder man als ultimative Strafe für Nichtbefolgen der Anweisung der Obrigkeit sogar mit Existenzvernichtung bedrohen kann (“Lässt Du Dich nicht ‘impfen’ fliegst Du raus!“), das ist der feuchte Traum dieser Psychopathen. Man kann nun endlich “durchregieren”, keine Opposition macht einem das Leben länger schwer. Und wenn gar nichts mehr hilft, wird das aufmüpfige Volk auf der Straße durch die eigenen Schlägerbanden zusammengeknüppelt. Wir leben in einem Polizeistaat, in dem man sogar nicht einmal mehr friedlich auf der Straße spazieren gehen darf, weil irgendwelche Politpsychos das als Majestätsbeleidigung auffassen.

Allerdings scheint das Volk (oder zumindest ein signifikanter und ständig wachsender Teil davon) dieses groteske Spiel nicht (mehr) mitspielen zu wollen. Und das ist auch gut so. Denn eines müssen wir uns klar machen: Wenn wir jetzt stillhalten, wenn wir jetzt klein beigeben, werden diese Despoten die Freiheit, die sie uns so schamlos entrissen haben, nie mehr freiwillig zurückgeben. Einem jedem Menschen, dem man auch nur ein Quäntchen Macht übertragen hat, wohnt ein Diktator inne.

Aus diesem Wissen heraus haben sich übrigens kluge Menschen auch das Prinzip der Gewaltenteilung ausgedacht. Im Moment ist dieses Grundprinzip einer Demokratie in diesem Land ausgehebelt. Man vermag die Exekutive von der Judikative und der Legislative kaum mehr zu unterscheiden. Was auch nicht verwundert, da der zügige Wechsel zwischen den einzelnen Gewalten für viele Protagonisten des autoritären Staates auch ein Teil dieses Despotensystems geworden ist. Heute sitzt man noch im Bundestag, morgen schon auf der höchsten Richterbank um über die Gesetze zu befinden, die man noch vor wenigen Monaten mitgemacht hat. Man hat sich eben das Land zur Beute gemacht und da läuft das so. Auf diese Weise der Ämterpatronage ist sichergestellt, dass alle Beteiligten im Staat letztlich an einem Strang ziehen. An eben jenem Strang übrigens, an dem die Freiheit letztlich unter dem Galgen der angeblichen “Pandemie”  baumeln wird, wenn wir, das Volk, jetzt nichts unternehmen.

Ab diesem Stadium ist es übrigens auch ganz einfach, das Volk nicht nur ideell zu drangsalieren sondern auch finanziell auszuplündern. Denn wenn man ein Volk “im Griff” hat, wird dieser Griff auch direkt in die Taschen der Leute gehen. Die dürfen dann die verrückten Ideen der ReGIERung bezahlen. Bis hin zu “Gendersensibler Männerarbeit in Nicaragua“.

Lassen wir uns diesen ganzen von oben verordneten Schwachsinn nicht mehr bieten! Stehen wir auf. Wenn nicht jetzt, wann dann?

15 Kommentare

  1. Wir durften uns das ganze Corona-Theater niemals gefallen lassen. Zu keinem einzigen Zeitpunkt gab es irgendeinen Hinweis auf irgendeine Bedrohung. Aus! Keine auffälligen Krankheitszahlen, keine auffälligen Todeszahlen! Nichts! Der zweite Schritt, d. h. nach “Schutzmaßnahmen” suchen, war also bereits völlig unsinnig. Immerhin: Aus vielen, aus jahre- und jahrzehntealten Studien wussten wir definitiv, dass Gesichtsmasken nicht funktionieren als Schutz vor Infektionskrankheiten. Und wir wussten, dass Sars, Vogelgrippe und Schweinegrippe Lügen waren. Und wir wussten, dass einiges Teufelszeug, das uns als “Heilmittel” oder “Schutzimpfung” angepriesen wurde, keinen Nutzen, aber massive Schäden gebracht hatte. Impfkritiker gab es schon in der Zeit des Satanisten und Hochgradfreimaurers Edward Jenner selbst. Impfkritiker gab es immer – auch wenn sie z. B. von den Nazis verfolgt wurden.
    Seien wir ehrlich: Sehr viele sind verseucht – verseucht durch eine Krankheit eines Größenwahns, der nicht anerkennt, dass Menschen krank werden können und definitiv sterben müssen. Wir sind verpflichtet, uns und unsere Umwelt gesund zu erhalten. Das geschieht durch Hygiene, Ernährung und Sport – und insbesondere durch ein geordnetes Seelenleben. Aber nicht durch Einspritzen von Teufelszeug.

    1. Seien wir ehrlich:
      Es gab zu allen Zeiten geistig Schwache, Schwach-Sinnige, die den Verlockungen und Verheißungen des Teufels/Satans anheim fielen und somit zu Menschfeinden wurden. Der Teufel “hasst” die Schöpfung, er hat ihr den Krieg erklärt und wurde deshalb aus dem Paradies geworfen. Seitdem sinnt er auf und arbeitet beständig an Rache, die ihm durch Gottes Werk, den Menschen selbst, sehr stark gelingt. Die Abwendung von Gott ist massiv, wohingegen der Teufel reichhaltig Ausdruck in der materiellen (Schein-)Welt findet. Schein auch als Geld-Schein.

      Die Totalverblödung und das Hereinfallen auf billigste Taschenspielertricks wie Corona ist Ausdruck geistiger Leere. In eine leere Hülle kann ich alles Mögliche pumpen, auch Impfung. Wo aber das Gefäß beseelt ist, wo Gott Wohnung genommen hat, ist kein Platz für solcherlei Blöd-Sinn. Denn wo Gott wohnt, ist das Wissen, ist das Leben, ist Alpha und Omega.

      Wissende werden von geistig Armen nicht verstanden. Es ist zwecklos, Blinden Farben erklären zu wollen. Wer aber wissen will, wird sehen. Gott ist keine Frage des Glaubens. Gott ist Erfahrung. Diese fehlt oftmals, was diese Welt in tiefste Dunkelheit hüllt. Doch auch DER Schleier fällt. Gott hält Wort. Und so ist es: In principio erat spirit verbum.

      1. Nicht ganz richtig. Es heißt lediglich
        In principio erat verbum.
        Und der wirklich interessante Teil kommt auch erst im zweiten Teil des Verses, kennen Sie den auch?
        Nur so ein kleiner Hinweis von einem geistig Armen.

        1. Bin nicht wirklich beeindruckt, aber: googlen können Sie wenigstens. Immerhin mal ein Anfang.

          Nur so ein kleiner Hinweis von einem geistig Armen.

          Dieses Selbstbekenntnis nehme ich Ihnen gern ab.

    2. Sehr schön. Mit gleicher Vehemenz verteidigen Sie sicherlich auch die Idee der Jungfrauengeburt oder der unbefleckten Empfängnis. Wenn man “Aus” schreibt und mit einem Ausrufezeichen versieht wird so ein Geschwafel nicht substanzieller. Und das Impfkritiker schon von den Nazis verfolgt wurden, steht auch garantiert in keinem Geschichtsbuch.
      Warum soll denn bitte ein Impfstoff “Teufelszeug” sein? Nur die Tetanusimpfung kann einen Menschen vor einem teuflisch qualvollen Tod bewahren. Die Brüder mit dem Kreuzchen und dem gesegneten Wasser gucken bei derlei Krampfen bis zum Tode wohl eher nur sparsam um die Ecke….

  2. Und wer injiziert das “Teufelszeug”? Es sind die teuflischen Machthaber, diese Despotaten 😉 und ihre Schranzen. Aber auch für sie wird das Ende ihrer Zeit kommen. Und nicht allen wird es gelingen, ihrer Strafe zu entkommen. Warten wir ab…

  3. “Sehr schön. Mit gleicher Vehemenz verteidigen Sie sicherlich auch die Idee der Jungfrauengeburt oder der unbefleckten Empfängnis. …”

    Ein wirklich starkes Argument. Respekt. Sie sind allen anderen hier geistig weit überlegen! Ich bin sehr froh, dass es “forschende Mediziner” wie Sie gibt, mir ist um dieses Land nun deutlich weniger bange!

  4. Ach, ich bitte Sie! Das war natürlich genauso wenig ein Argument, wie das zuvor vorgetragene! Und ganz ehrlich, mir ist es vollkommen egal, was Sie von mir als Person denken. Ich halte es nur für eine unumstößliche Säule unserer Kultur das die persönliche Freiheit dort endet, wo die eines anderen anfängt. Und das gilt meiner Meinung nach auch für die Meinungsfreiheit. Der Herr Pater oder Anymonus darf natürlich glauben, was sie wollen. Nur wenn sie andere beleidigen und diffamieren (Schwachsinnige, total Verblödete…), Lügen ( das Nazis Impfkritiker verfolgt haben ist, ohne Nachweis, schlichtweg haltloser Unsinn) und wie ein Marktschreier Stimmung machen (Aus!) dann muss doch mal was gesagt werden, oder?!
    Ich frage nochmal. Wieso soll ein Impfstoff wie gegen Tetanus „ein Teufelszeug“sein? Mein Argument steht nach wie vor unbeantwortet im Raum.

    1. Nachtrag:
      Ich möchte meinen Kommentar korrigieren. Ich habe mir die Zeit genommen und kur zumindest den Wikipediaartikel zur Impfgegnerschaft durchgelesen. Darin wird der Politikwissenschaftler Ernst Fraenkel zitiert, der darauf hinwies, dass während der NS Zeit Impfgegner von den Nazis juristisch verfolgt worden seien. Es ist also kein komplett haltloser Unsinn. Da war ich etwas zu voreilig und nicht ausreichend informiert.

      1. Das ist nicht ganz richtig. Ich bin kein Jurist, von daher halte ich mich mit der juristischen Einschätzung der Impfung zurück. Die von Herrn Friedemann genannten medizinischen Punkte kann ich hingegen sehr wohl einschätzen. Herr Friedemann begeht verschiedene, wissenschaftliche und/oder methodische Fehler. Weiterhin fehlen ihm zur Einschätzung der Ergebnisse die medizinische und naturwissenschaftliche Übersicht. So baut er seine Hypothesen schlichtweg auf ungenaue und streckenweise wiederlegte Erkenntnisse auf.
        Abschließend bleibt zu sagen, dass von einem Impfzwang nicht geredet wird, sondern vielmehr von einer Impfpflicht.

    2. Andreas,
      Sind Sie ein Blutsbruder von Astrid Beyer? Es soll Leute geben, die belöffeln sogar ungeniert Hans-Georg Maaßen. Im besten Deutschland aller Zeiten ist Scheiße dunkelbraun.

      Und ganz ehrlich, mir ist es vollkommen egal, was Sie von mir als Person denken.

      Willkommen im Club, wenngleich ich zugeben muss, dass so etwas Übung erfordert.

      Ich halte es nur für eine unumstößliche Säule unserer Kultur das die persönliche Freiheit dort endet, wo die eines anderen anfängt.

      Ist nicht wahr? Jetzt werde ich langsam hellhörig…

      Und das gilt meiner Meinung nach auch für die Meinungsfreiheit.

      Stellen Sie das an Ihre Geist-Losen von psiram.com, taz, FAZ, tagesspiegel durch!?

      Der Herr Pater oder Anymonus darf natürlich glauben, was sie wollen.

      Ich verneige mich vor Ihrer Großzügigkeit.

      Nur wenn sie andere beleidigen und diffamieren (Schwachsinnige, total Verblödete…), Lügen ( das Nazis Impfkritiker verfolgt haben ist, ohne Nachweis, schlichtweg haltloser Unsinn) und wie ein Marktschreier S persönliche >Ungenauigkeit zu suggerieren.timmung machen (Aus!) dann muss doch mal was gesagt werden, oder?!

      Manchen fehlt Geld, und sehr vielen Bildung. Einige leugnen sogar Nazi-Fakten und sind wie Sie bemüht, beim Nachweis eigene Ungenauigkeit zu suggerieren. Solcherlei Mischpoke ist Köln’s OB Rieker unangenehm aufgefallen.

      1. Okay, ich habe Ihren Kommentar mehrmals gelesen. Sinn ergibt er dennoch nicht für mich. Sie springen sehr mit ihren Aussagen. Wer ist denn Astrid Beyer und was habe ich mit ihr Gemein? Was meinen Sie mit “belöffeln”?
        Halten Sie mich für einen Rechtsradikalen? Und was ist ihre Kernaussage des letzten Abschnitts? (Kölns OB’ in heißt im Übrigen Reker, ohne i. Nur der Vollständigkeit halber)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.